REALSCHUL-INFO

DEZEMBER 1997


Am Anfang ...

Den Start ins neue Schuljahr begingen wir mit einem ökumenischen Gottesdienst, gefolgt von einer Begrüßung der Schulgemeinschaft in der Aula. Neben den 112 aufgeregten Fünftklässlern konnte Herr Elbers auch fünf neue Lehrerinnen willkommen heißen:
Hilde Beckmann (M, kR)
Christiane Ivanuscha (D, eR)
Bettina Grundhoff (M, Tx)
Siegrid Heidkemper (D, E)
Ulrike Wöhning (M, Ek)


Was viele nicht wissen:

· Schüler jubeln - Lehrer schwitzen ...
denn während die Schüler unterrichtsfrei hatten, arbeiteten die Lehrer in der ganztägigen pädagogischen Konferenz am 24. Oktober an den Themen "Schulleben" - "Begabung" - "Disziplin"
· Vorbeugen ist besser ...
Den Auftakt zu einem Drogenpräventionsprogramm bildete eine Veranstaltung am 25. September im Rathaus. Schüler/innen, Eltern und Lehrer der Realschule trafen mit Polizeibeamten, Vertretern der Stadt sowie Herrn Liedtke, dem Sozialarbeiter der Stadt, in einer Diskussionsrunde zu dem Thema „Drogenprobleme in Oelde offensiv angehen“ zusammen.
· Unterstützung
Seit Beginn des Schuljahres arbeitet Herr Dipl.Soz.Päd. Klaus Liedke mit den Schulen der Stadt zusammen und steht uns an der Realschule an jedem Mittwoch zur Verfügung.


Klassenfahrten im September:

8 a (Fe/Et) Korbach 8 b (So/ Dg) Blomberg 10 a (Kl/Gi) Traben-Trabach 10 b (Stö/Sch) Lübeck 10 c (T/Hk) mit dem Fahrrad durchs Emsland


Es reichte für den 3. Platz

20 Schüler/innen traten im September beim Burggrafenlauf in Stromberg für die Realschule an und errangen die Bronzemedaille.


Feucht und fröhlich

Beim diesjährigen "Lehrerausflug" am 2. Oktober ging das Kollegium auf der Ems „den Bach 'runter“: Bei der Kanufahrt von Telgte bis Gelmer mußte neben einiger Risikobereitschaft vor allem die Teamfähigkeit unter Beweis gestellt werden, wobei jedoch einige Lehrer/innen baden gingen!
Weniger Probleme bereitete dann die Rückfahrt per Rad, obwohl hier einem Kollegen (bzw.seinem Hinterrad) die Luft ausblieb.


Gott und die Welt

10.10.97: Die 6 a bereitete für die Klassen 5 und 6 einen Erntedankgottesdienst mit dem Themenschwerpunkt „Wer teilt, wird reicher“ vor.
31.10.97: Gemeinsam mit Pastor Bovekamp feierten die protestantischen Schüler/innen den Reformationstag.
10.12.97: Die Klasse 10 b gestaltete den ökumenischen Gottesdienst für die Schulgemeinde unter dem Thema „kritische und besinnliche Gedanken zum Weihnachtsfest“.


James Bond an der Realschule?

„The Girl With The Golden Wig“
Am 26.September fand in der Aula für unsere Schüler/innen der Klassen 8 - 10 eine temperamentvolle Theateraufführung des „White Horse Theatre“ statt.


Noch mehr Theater:

· Zu Beginn des Schuljahres ging die Klasse 6 a mit dem Stück „Der Krämerskorb“ durch alle Klassen 5 auf Tournee.
· Zur Zeit wird von der Klasse 5 b das Theaterstück „Die gestohlene Uhr“ einstudiert.
· Die Theater-AG probt „Andorra“ von Max Frisch


freiwillige Arbeitsgemeinschaften:

Theater-AG	Freitag 7. Stunde / Frau Kückelmann, Herr Soldat 
Musik-AG	Mittwoch 7. Stunde / Frau Giebel 
Foto-AG		Donnerstag 13:45-15:15 (14-tg) / Herr Dinnendahl 
Schülerzeitung	Montag 13:30-15:00 (14-tg) / Herr Hogrebe 
Tanz-AG		Freitag 7. Stunde / Frau Baggeröhr 
Fußball-AG	Dienstag 13:15-15:00 / Herr Dr. Großbröhmer 
Handball-AG	Mitwoch, 13:00 - 14:30 / Herr Tegeder 
Kajak-AG	Mittwoch 15:00 - 17:00 (im Winter) / Herr Hogrebe 


Realitätsnaher Unterrichr

· Der Sowi-Kurs Kl. 8 besuchte im Rahmen der Unterrichtsreihe „Geld“ die Commerzbank in Oelde, um einen Einblick in die Arbeitsweise einer Bank zu gewinnen. · Der Sowi-Kurs Kl. 9 nimmt am bundesweiten „Planspiel Börse“ der Sparkassen teil. Die Schüler/innen spekulieren mit einem fiktiven Stammkapital von 100.000,- DM auf dem Aktienmarkt.


Ins Netz gegangen

eit Mitte November ist der Internetzugang für alle Rechner unseres Schulnetzes Realität: auf der Basis von Linux ist unser Internet-PC als Proxy-Server konfiguriert worden, sodass alle angeschlossenen PCs des Informatikraumes über ihn ins Internet gelangen.
Durch unsere Anmeldung bei WiNShuttle (dtsch. Wissenschaftsnetz) kann jedem Schüler (und Lehrer) eine eigene Internetadresse zugeteilt werden in der Form: Name@RS- Oelde/waf/nw/schule.de.
Übrigens: unsere Schule ist natürlich im Internet mit einer eigenen Seite vertreten, zu finden unter http://members.aol.com/RSOelde.


Enthüllung

Ludwig Dinnendahl, Künstler und zugleich Kunsterzieher unserer Schule, schuf eine „spannungsgeladene Skulptur, fließend und statisch zugleich“. Sie wurde am 21. November auf dem vorderen Schulhof feierlich enthüllt.


Rekord

Das Badminton-Nikolaus-Turnier ist seit 1990 fester Bestandteil unseres Schulprogramms. In diesem Jahr fand es pünktlich am 6. Dezember statt, 37 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen nahmen daran teil.


Schulpartnerschaft: Realschule Oelde - North School

Der Kunstlehrer Peter Lane von unserer Partnerschule in Ashford/Kent stellte in einer Fotoausstellung an unserer Schule Schülerarbeiten vor: Abschlußschüler der North School setzten sich in dem Projekt „The Good, the Bad, the Ugly“ kritisch mit ihrer Heimatstadt auseinander. Es ist vorgesehen, dass unsere Foto-AG sich mit einem ähnlichen Projekt auseinandersetzt.


Fakten, fakten, Fakten ...

In diesem Schuljahr werden bei uns 494 Schüler/innen (247 Jungen und 247 Mädchen) in 17 Klassen von 13 Lehrerinnen und 14 Lehrern unterrichtet.


Schnuppertag

Da am Samstag, 17. Januar 1998 an unserer Schule der Schnuppertag für die Viertklässler ist, findet an diesem Samstag Unterricht statt! Zum Ausgleich ist dafür der darauffolgende Freitag ein freier Tag!


Berufspraktikum

Das Berufspraktikum der Klassen 9 wird vom 9. - 28.3.97 sein, also unmittelbar vor den Osterferien.



Die Kajak-AG wird im kommenden Mai
zum dritten Mal am Landessportfest
der Schulen teilnehmen.


Mit 150 ins nächste Jahrtausend

Mitteilung des Vorsitzenden der Schulpflegschaft:
Bekanntlich wird unsere Schule im Jahre 1999 ihr 150-jähriges Bestehen feiern. 
Die Festwoche ist in der Zeit vom 10.5. - 16.5.1999 geplant. 
Wenn auch die Zeit noch fern scheint, so sind bereits jetzt schon vorbereitende Maßnahmen 
zu treffen, einzuleiten und Vorschläge zu erarbeiten und zu diskutieren. 
Einige Stichworte als Beispiele: 
	- Festschrift	- Fest-Gottesdienst	- Festakt 
	- Festball	- Sportfest	- musischer Abend 
	- Tag der offenen Tür 	usw. 
Für die Durchführung sollen Arbeitskreise gebildet werden, die in Abstimmung mit einer 
zentralen koordinierenden Organisationsgruppe ihre Aufgaben lösen. 
All das geht jedoch nicht ohne Mithilfe auch der Elternschaft! 
Deshalb heute an Sie alle, die Eltern der Kinder an unserer Schule, die besondere Bitte: 
„Helfen Sie mit!“ 
Wer bereits Ideen / Vorschläge hat oder sich vorstellen könnte, in einem der Arbeitskreise 
mitzuwirken, melde sich bitte bei Frau Schlief im Sekretariat. 


Zur Hauptseite